Ganztageslehrfahrt am 10. September 2022 nach Rothenburg ob der Tauber

Unsere diesjährige eintägige Lehrfahrt führte uns in diesem Jahr nach Rothenburg ob der Tauber.

Nachdem unser Bus die 29 Teilnehmerinnen eingesammelt hatte, ging die Fahrt über die Autobahn in Richtung Rothenburg ob der Tauber.

Um 10 Uhr werden wir dort bereits erwartet.
Eine Mitarbeiterin der Firm Leyk Lichterhäuser erklärt uns die vielen Arbeitsschritte, die notwendig sind um die hübschen Häuser herzustellen. Man benötigt eine ruhige Hand um die Fenster und Türen auszuschneiden und dann in den nächsten Arbeitsschritten von Hand zu bemalen. Dazwischen werden die Häuser immer wieder im Brennofen gebrannt, bevor sie dann fertig sind.

Die nächste Mitarbeiterin nimmt uns mit in den 3.000 qm großen Japanischen Garten. Ein Drittel des Gartens sind Wasserflächen mit Teichen und Bachläufen. Dazwischen sind liebevoll japanische Pflanzen angepflanzt und es gibt viele schöne auch überdachte Sitzplätze wo man die Seele baumeln lassen kann. Nach der Führung konnten wir uns etwas stärken, bevor es mit dem Bus weiter nach Rothenburg zum Parkplatz vor den Stadttoren ging.

 

Auch dort wurden wir von unseren beiden Stadtführerinnen erwartet, die uns dann mit in die mittelalterliche Stadt nahmen. Und endlich wurde das Wetter besser und wir konnten bei Sonnenschein einem gemütlichen Spaziergang, mit vielen Informationen, über die Stadt machen. Es ging über Seitengassen zum Standort der ehemaligen Burg bis auf den Marktplatz.

Auch im Anschluss an die Stadtführungen konnten wir die Stadt noch etwas erkunden. Shoppen in den Geschäften, Staunen über die vielen Geschäfte mit Weihnachtsartikeln oder noch ein Spaziergang auf der Wehrmauer.

Und dann war schon wieder Zeit um aufzubrechen und uns auf dem Heimweg in Richtung Michelbach zu begeben. In Großssalmersspann fand dann unser Ausklang bei einem Abendessen statt.

Es war wie immer eine wunderbare Lehrfahrt – und die nächste kommt bestimmt.

LandFrauen Michelbach

Hauptversammlung 2022
Bedingt durch die Corona Pandemie wurde die diesjährige Hauptversammlung gemeinsam mit der Sommerhocketse im Gartennest begangen.
Zu Beginn fand die Begrüßung durch den Vorstand statt – und in diesem Jahr gab es endlich wieder ein Essen. Es gab ein sehr leckeres Abendessen, das uns von Frau Fischer geliefert wurde. Und Herr Dörr ließ es sich nicht nehmen, die anwesenden Mitglieder zu bedienen.
Nachdem alle gestärkt waren, übernahm stellvertretend für das Vorstandsteam bestehend aus Nadja Kargl, Birgit Burmeister und Christa Pfizenmaier übernahm die letztere die Begrüßung.
Ein besonderes Willkommen ging an Herrn Bürgermeister Werner Dörr und die Vorsitzende der KreislandFrauen Schwäbisch Hall Frau Anita Haag.
Es hat sich auch in den vergangenen beiden Jahren wieder gezeigt, dass ein 3er Vorstandsteam für die Bewältigung der vielen Aufgaben sinnvoll ist. Gemeinsam mit den restlichen Vorstandsmitgliedern konnten so viele Aufgaben bewältigt werden. Es wurde das Programm gestaltet und viele Feste organisiert – und leider wieder abgesagt.
Über eine solide finanzielle Situation des Vereins konnte Frau Gertrud Glasbrenner im Kassenbericht informieren.
Die Kassenprüferinnen Ingrid John und Hanne Heinold haben die Kasse geprüft. Gertrud Glasbrenner trug den Kassenbericht vor und Hanne Heinold bescheinigte der Kassiererin Gertrud Glasbrenner eine sehr gute, übersichtliche und absolut ordnungsgemäße Kassenführung. Beide Kassenprüferinnen bleiben auch für das kommende Jahr in ihrem Amt.
Überaus motiviert lauschten wir anschließend dem Tätigkeitsbericht, den Christa Pfizenmaier als PowerPoint Präsentation vortrug. Viele interessante Vorträge wahren für das Vereinsjahr 2021 geplant – es fielen jedoch fast alle Aktivitäten der Pandemie zum Opfer Bunt wie ein Blumenstrauß wäre das Programm im vergangenen Vereinsjahr gewesen.
Stand Januar 2022 belaufe sich die Mitgliederzahl der Michelbacher LandFrauen auf 234. Davon 20 Fördermitglieder (Männer) und 15 Minibienen.
Das Leitthema lautet: Grenzen-los digital!? Für 2021 Gesund, vital, digital und für 2022 Frauen in der digitalisierten Arbeitswelt.
Herr Dörr, hielt eine kurze Ansprache und teilte mit, dass er die LandFrauen und die Feste in der Gemeinde in der Pandemie Zeit vermisst hat und bedankte sich auch für die Marmeladenaktion an Weihnachten. Die LandFrauen sollen weiter so machen wie bisher, das Programm und die Aktivitäten kommen in der Gemeinde sehr gut an.
Nach dem sehr erfreulichen Ergebnis der Kassenprüfung und dem Bericht des Vorstandes, schlug er die Entlastung des Gesamtvorstandes vor.
Nun begann die Ehrung unserer langjährigen Mitglieder:
25 Jahre:
Elfriede Breitschwerdt und Rosemarie Pomreinke
10 Jahre:
Hanni Staufert, Christa Höfer, Ana Thalacker, Ursula Auffermann, Hannelore Single, Bianca Rothacker, Brigitte Karle, Marianne Rothe, Renate Gesing-Rautmann, Klaus-Dieter Pasdzior, Klaus Ungerer
Leider konnten nicht alle Jubilare anwesend sein.
Alle bekamen eine Urkunde von Frau Haag überreicht, dazu ein Fläschchen Sekt und je nach Zugehörigkeit ein Buch, eine Flasche Wein bzw. eine Schmuckbiene.
Ein besonderer Dank geht an Frau Glasbrenner und Frau Kargl die für das Essen und die Getränke gesorgt haben, an alle die die tolle Dekoration gebastelt haben und an alle die an diesem gelungenen Abend mitgeholfen haben.
Zum Abschluss wünschte das Vorstandsteam allen noch einen schönen Abend und einen guten Nachhauseweg.
LandFrauen Michelbach

 

 

Halbtageslehrfahrt am 10. Mai 2022

 

Endlich war es soweit, nach Monaten der Isolation ging die Fahrt bei herrlichem Frühlingswetter mit unserer Busfahrerin Jule und 40 Michelbacher LandFrauen, nach Wolpertshausen. Vorbei an blühenden Rapsfeldern, Obstbäumen und bunten Wiesen.
Unser erster Halt war in der Gewürzmanufaktur der Bäuerlichen Erzeugergenossenschaft.

Unter der Fachkundigen Führung von Herrn Sebastian Bühler haben wir allerlei über den Gewürzanbau in Hohenlohe und anderen Teilen der Welt erfahren dürfen. Einige der Gewürze durften wir erschnuppern. Es war ein Geruchserlebnis der besonderen Art.

Die Gewürze die selbst angebaut werden bzw. durch Partner angebaut werden, werden hauptsächlich für die eigene Produktion von Wurst usw. verwendet.

Nach einer kurzen Busfahrt kamen wir beim Regionalmarkt in Wolpertshausen an, wo wir uns bei Kaffee und Kuchen stärken konnten.
Herr Wieland, vom Regionalmarkt, hat uns dann noch über dir schwäbisch hällischen Landschweine, die Dorfkäserei Geifertshofen und den Regionalmarkt informiert.
Wer wollte konnte nun noch eine Runde durch den Regionalmarkt machen bevor es mit dem Bus wieder nach Hause ging.

Die nächste Lehrfahrt kommt bereits im September, und wir freuen uns jetzt bereits darauf.
LandFrauen Michelbach/Bilz

 

Bunte Herbstkränze 2021
Am Samstag den 18.9.2021 konnten wir unsere Herbstkränze binden.
Im Dorfgemeinschafthaus in Rauhenbretzingen gab es genügen Platz für uns, um unsere aus unseren Gärten mitgebrachten Abschnitte zu wunderschönen Kränzen zu verarbeiten. An diesem Nachmittag konnten 13 Frauen schöne Herbstkränze gestalten. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und es entstanden richtige Meisterwerke.

Ein herzliches Dankeschön geht an Karin Probst unserer Organisatorin, den Rauhenbretzinger LandFrauen für die Mithilfe im Dorfgemeinschaftshaus und an die Löwenbrauerei Schwäbisch Hall für die Hopfenspende.

 

Halbtageslehrfahrt nach Gaildorf

 

Am Samstag 11. September 2021 war es soweit, wir konnten unsere erste Halbtageslehrfahrt seit fast 2 Jahren unternehmen.
Mit dem Bus ging es von Michelbach und seinen Teilorten nach Gaildorf. Dort erwartete uns Herr Frank, der Vorsitzende des Fischereivereins Gaildorf, mit seinen Söhnen.
Der Fischereiverein Gaildorf hat entlang des Kochers einen Fischlehrpfad mit verschiedenen Schautafeln angelegt. Gemeinsam mit Herrn Frank ging es den Pfad entlang und die einzelnen Schautafeln wurden erläutert. Wir haben viel Wissenswertes über den Kocher und Lebewesen im Kocher erfahren.
Die letzte der Schautafeln befindet sich am Vereinsgrundstück neben einem XXL Insektenhotels, dort wurden wir zum Abschluss kulinarisch mit gegrilltem Fisch und Steak verwöhnt.
Der Bus brachte uns dann wieder zurück nach Michelbach.
Es war ein gelungener Nachmittag – vielen Dank an den Fischereiverein Gaildorf. 

 

 

 

 

 

 

Hauptversammlung 2021
Bedingt durch die Corona Pandemie, fand in 2020 keine Jahreshauptversammlung statt. Aufgrund der Hygiene Bestimmungen mussten wir die Jahreshauptversammlung in der Rudolf-Then-Halle abhalten.
Stellvertretend für das Vorstandsteam bestehend aus Hilde Schön, Birgit Burmeister und Christa Pfizenmaier übernahm die letztere die Begrüßung.
Ein besonderes Willkommen ging an Herrn Bürgermeister Werner Dörr.
Es hat sich auch in den vergangenen beiden Jahren wieder gezeigt, dass ein 3er Vorstandsteam für die Bewältigung der vielen Aufgaben sinnvoll ist. Gemeinsam mit den restlichen Vorstandsmitgliedern konnten so viele Aufgaben bewältigt werden. Es wurde das Programm gestaltet und viele Feste organisiert – und leider wieder abgesagt.
Über eine solide finanzielle Situation des Vereins konnte Frau Gertrud Glasbrenner im Kassenbericht informieren.
Die Kassenprüferinnen Ursel Rentsch und Hanne Vitzetum haben die Kasse in beiden Jahren geprüft. Ursel Rentsch trug den Kassenbericht vor und bescheinigte der Kassiererin Gertrud Glasbrenner eine sehr gute, übersichtliche und absolut ordnungsgemäße Kassenführung.
Beide schieden in 2021 als Kassenprüferinnen aus und
Ingrid John und Hanne Heinold wurden einstimmig für die beiden kommenden Jahre gewählt.
Überaus motiviert lauschten wir anschließend dem Tätigkeitsbericht, den Christa Pfizenmaier als PowerPoint Präsentation vortrug. Viele interessante Vorträge wurden im Vereinsjahr 2019 angeboten, in 2020 vielen fast Aktivitäten der Pandemie zum Opfer. Bunt wie ein Blumenstrauß wäre das Programm im vergangenen Vereinsjahr gewesen.
Stand Juli 2021 belaufe sich die Mitgliederzahl der Michelbacher LandFrauen auf 243. Davon 21 Fördermitglieder (Männer) und 16 Minibienen.
Das Leitthema lautet: Grenzen-los digital!? Für 2021 Gesund, vital, digital.
Herr Dörr, hielt eine kurze Ansprache und teilte mit, dass er die LandFrauen und die Feste in der Gemeinde in der Pandemie Zeit vermisst hat. Die LandFrauen sollen weiter so machen wie bisher, das Programm und die Aktivitäten kommen in der Gemeinde sehr gut an.
Nach dem sehr erfreulichen Ergebnis der Kassenprüfung und dem Bericht des Vorstandes, schlug er die Entlastung des Gesamtvorstandes vor. Der Vorstand wurde von einstimmig von den 37 anwesenden Personen entlastet.
Eigentlich wäre es dann zum Buffet gegangen – aber Corona ließ dies in diesem Jahr nicht zu.
Dann wurde es traurig, Frau Schön und Frau Stix verlassen den Vorstand nach je 20 Jahren Vorstandsarbeit – ihr werdet uns fehlen! Vielen Dank für die vielen Stunden, die ihr für den Verein aufgewendet habt.
Dann konnte der neue Vorstand gewählt werden. Herr Dörr führte freundlicherweise durch die Wahl.
Gewählt wurden:
3er Team: Nadja Kargl, Birgit Burmeister, Christa Pfizenmaier
Kassiererin: Gertrud Glasbrenner

 

Vorstandsmitglieder: Petra Frank, Angelika Kern, Romy Korb, Karin Probst, Brigit Siegert, Jessica Schön, Helga Ziegler
Alle Frauen haben die Wahl angenommen.
Dann durften wir in diesem Jahr 25 Mitglieder für 10 jährige und 25 jährige Mitgliedschaft ehren.
Folgende Frauen und Männer wurden geehrt:
25 Jahre:
Liese Kröner und Ilse Gerner
Diese erhielten eine Urkunde und eine Schmuckbiene als Dankeschön
10 Jahre
Susanne Wassermann, Iris Zänglein, Otto Hofmann, Ute Haun, Margarete Wolff, Monika Schwarz, Karin Mattheus, Monika Wagner, Brunhild Schmetzer, Wolfgang und Gabriele Steiner, Christa Zaklikowski., Renate Müller, Bärbel Heinrich, Ingrikd Klotz, Angelika Weiß, Karin Probst, Petra Frank und Christa Pfizenmaier
Diese erhielten eine Urkunde, ein Buch / eine Flasche Wein und die anwesenden eine wunderschöne Rose.
Zum Abschluss wünschte das Vorstandsteam allen noch einen schönen Abend und einen guten Nachhauseweg.
LandFrauen Michelbach

 

 

 

Bunte Herbstkränze
Am Samstag den 5.9.2020 war es soweit. Nach einer ½ jährlichen Abstinenz vom Basteln, Zuhören, Lachen, Schwätzen und sich einfach treffen um gemeinsam etwas zu machen.
Im Dorfgemeinschafthaus in Rauhenbretzingen gab es genügen Platz für uns.

In zwei Kursen konnten rund 18 Frauen schöne Herbstkränze gestalten. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und es entstanden richtige Meisterwerke.

Ein herzliches Dankeschön geht an Karin Probst unserer Organisatorin, den Rauhenbretzinger LandFrauen für die Mithilfe im Dorfgemeinschaftshaus und an die Löwenbrauerei Schwäbisch Hall für die Hopfenspende.

 

Seniorennachmittag bei den LandFrauen 2020

 

Das Foyer der Rudolf Then Halle war vorbereitet für die Gäste. Die Tische von uns LandFrauen liebevoll mit Wundertüten, die Kuchen und Torten aufgereiht, Butterbrezeln und Hörnchen in den Körbchen angerichtet.
Ca. 75 Michelbacher Seniorinnen und Senioren und brachten gute Laune mit. Im gut besuchten Foyer konnten wir unsere Gäste begrüßen. Bei Kaffee und leckerem Kuchen schwätza, lacha, gut drauf sein – es war offensichtlich, dass sich alle sehr wohl fühlten.
Zu Beginn begrüßten wir Alle, die zu diesem Nachmittag gekommen waren. Wir konnten unser neues Leitthema „Grenzenlos digital“ vorstellen, das uns die kommenden Jahre begleiten wird. Wir wiesen darauf hin, dass Tablett Schulungen für Senioren in Kleingruppen besucht werden können.
Zur Begrüßung darf auch unser Michelbacher Lied nicht fehlen, als dieses verklungen war gab es die leckeren Kuchen und Torten mit Kaffee.
Nun kam Walter Scheufele am Akkordeon mit Liedern und Schlagern von früher an die Reihe. Es wurde gesungen und geschunkelt.
In diesem Jahr konnten wir wieder Frau Wagner bei uns begrüßen – das Motto in diesem Jahr „Das Leben ist eine Wundertüte“, und wenn man es mit Humor betrachtet ist es sogar recht erträglich. Sie hat uns Gedichte mitgebracht die von
Dinge, die im Leben passieren, über Fettnäpfchen und Missgeschicke, Von Wein und Reisen, vom Altwerden und Jungbleiben, manchmal etwas neben dem Takt aber nie taktlos handelten.

 

Schön war es wieder, die Zeit verging viel zu schnell und eines ist sicher:
Wir LandFrauen freuen uns schon auf den Seniorennachmittag im nächsten Jahr.
Vielen Dank an die vielen Kuchenbäckerinnen und Helferinnen an diesem Nachmittag.
LandFrauen Michelbach

 

Halbtageslehrfahrt am 10. September 2019 nach Waldenburg
Bei herrlichem Spätsommerwetter geht die Fahrt nach Waldenburg. Unsere erste Station ist das Albert-Schweitzer-Kinderdorf.
Im Jahre 1957 gründete Margarete Gutöhrlein das Kinderdorf, um Kindern, die aus unterschiedlichen Gründe nicht bei Ihren Eltern aufwachsen können, ein familiäres Zuhause zu geben.

Die Kinderdorfeltern bewohnen ein eigenes Haus mit Garten und nehmen bis zu 7 Kinder zu ihren leiblichen Kindern auf, kochen und versorgen sich eigenständig und gestalten ihren Alltag individuell. Seit der Gründung fanden 500 Kinder hier ein Zuhause. Durch einen Film bekommen wir Einblick in den Alltag einer Kinderdorffamilie. Nach Kaffee und leckeren Kuchen machen wir noch einen Rundgang durch das liebevoll gestaltete Gelände mit dörflichen Charakter, 7 Familien leben hier zurzeit mit 60 Kindern.
Weiter geht es zum Schloss Waldenburg, das sich im Privatbesitz des Fürsten zu Hohenlohe-Waldenburg befindet. Der Weg entlang der Stadtmauer vorbei am „Lachnersturm“ gibt uns einen faszinierenden Ausblick über die Hohenloher Ebene. Am Rande des Berges auch „der Balkon Hohenlohes“ genannt, steht das mächtige Schloss. Die erste urkundliche Erwähnung der Burg Waldenburg geht auf das Jahr 1253 zurück. Im 16. und 17. Jahrhundert wurde sie in ein Schloss umgebaut.
Zum Abschluss unseres Ausfluges geht die Fahrt nach Enslingen in den „Landgasthof Krone“.

Es war ein wunderschöner Ausflug mit vielen verschiedenen Eindrücken.

 

 

Halbtageslehrfahrt am 2. Juni 2019

 

Bei herrlichem Frühsommerwetter geht die Fahrt mit unserer Gästeführerin Petra Seeßle durchs Hohenloher Land in die idyllische gelegene Gemeinde Vogelsberg zum Bio-Stutenmilchbetrieb der Familie Fellmann. Auf den Weiden und im großzügigen Stall stehen ca. 20 Haflinger-Stuten mit ihren Fohlen. Wir erfahren interessantes über die Verarbeitung der Stutenmilch, ihren Inhaltsstoffen und nachgewiesenen Auswirkungen auf das Immunsystem. Bei der Kostprobe der Milch waren wir vom angenehmen Geschmack überrascht. Auch in der Naturkosmetik wird sie verwendet.
Durchs Kochertal, vorbei an den malerischen Städtchen Niedernhall und Forchtenberg erreichen wir nun das Jagsttal. Die ehemaligen Zisterzienserabtei Kloster Schöntal mit kunstvoller Barockkirche und dem palastartigen Konvents Gebäude mit seinem Rokoko-Treppenhaus ist beeindruckend.

 

Unter Abt Benedikt Knittel (1683 bis 1732), Schöpfer zahlreicher „Knittelverse“, lebten hier einst 40 Mönche. Gegründet wurde die Klosteranlage bereits 1157 von Mönchen des Mutterkloster Maulbronn. Hier fand auch der legendäre Götz von Berlichingen seine letzte Ruhestätte. In der herrlichen Klosteranlage konnten wir die Eindrücke des heutigen Tages Revue passieren lassen.
Zum Abschluss ging es noch ins Mamutstüble zu einem herzhaften Vesper.

 

Es war wie immer ein wunderschöner Ausflug.

 

Hauptversammlung 2019
Der große Raum im Feuerwehrmagazin war wunderschön geschmückt mit bunten Servietten und Vasen mit Flieder und Schneeball auf den Tischen. Alles im Raum wartete auf uns, die Michelbacher LandFrauen.
Stellvertretend für das Vorstandsteam bestehend aus Hilde Schön, Birgit Burmeister und Christa Pfizenmaier übernahm die letztere die Begrüßung. Ein besonderes Willkommen ging an Herrn Bürgermeister Werner Dörr und die Kreisvorsitzende der KreislandFrauen Schwäbisch Hall, Anita Haag.
Es hat sich auch im vergangenen Jahr wieder gezeigt, dass ein 3er Vorstandsteam für die Bewältigung der vielen Aufgaben sinnvoll ist. Gemeinsam mit den restlichen Vorstandsmitgliedern konnten so viele Aufgaben bewältigt werden. Es wurde das Programm gestaltet und viele Feste organisiert. Im Anschluss wurde das LandFrauenlied gesungen.
Über eine solide finanzielle Situation des Vereins konnte Frau Gertrud Glasbrenner im Kassenbericht informieren.
Die Kassenprüferinnen Ingrid John und Hanne Vitzetum bescheinigten der Kassiererin Gertrud Glasbrenner nach der am 7.3.2019 durchgeführten Kassenprüfung eine sehr gute, übersichtliche und absolut ordnungsgemäße Kassenführung und schlugen den Mitgliedern die uneingeschränkte Entlastung vor. 
Ingrid John schied als Kassenprüferin aus, für sie wurde Ursula Rentsch für 2 Jahre als Kassenprüferin einstimmig gewählt. 
Überaus motiviert lauschten wir anschließend dem Tätigkeitsbericht, den Christa Pfizenmaier als PowerPoint Präsentation vortrug. Viele interessante Vorträge wurden im vergangenen Vereinsjahr angeboten. Bunt wie ein Blumenstrauß war das Programm im vergangenen Vereinsjahr.
Stand Februar 2019 belaufe sich die Mitgliederzahl der Michelbacher LandFrauen auf 255. Davon 22 Fördermitglieder (Männer).
Das Leitthema lautet: Weichen stellen für morgen 2018 – 2019 Farbe bekennen für eine offene Gesellschaft.
Auf einer Statistik konnte man sehen, dass sich die Mitgliederzahl der LandFrauen in den letzten 10 Jahren verdoppelt hat.
Herr Dörr bedankte sich bei den LandFrauen für die Mitwirkung bei Festen in der Gemeinde und der Mithilfe beim Kinderferienprogramm und dem jährlich stattfindenden Mädchentag.
Nach dem sehr erfreulichen Ergebnis der Kassenprüfung und dem Bericht des Vorstandes, schlug er die Entlastung des Gesamtvorstandes vor. Der Vorstand wurde von einstimmig von den 48 anwesenden Personen entlastet.
Und dann begann er, der Sturm auf`s Buffet. Es gab wieder ein mit vielfältigen Variationen zusammengestelltes Buffet. Leckere Salate, salzige Muffins, verschiedene Desserts, Früchte und vieles mehr, es war eine Freude, das Buffet allein nur anzusehen – und ein leckeres Vergnügen es zu verspeisen. Bei angeregten Gesprächen ließen wir es uns so richtig schmecken, hmmm… Genuss pur !
 
Dann durften wir in diesem Jahr 25 Mitglieder für 10 jährige und 25 jährige Mitgliedschaft ehren.
Von den zu ehrenden Mitgliedern, waren folgende Personen anwesend:
25 Jahre: Eva Blumenstock und Erika Kruck
Sie erhielten eine Urkunde, eine Schmuckbiene sowie ein Rose als Dankeschön
10 Jahre: Hannelore Häfner, Brigitte Rückl, Ute Kargl, Gabriele Joos, Ulrike Klinger und Wolfram Rentsch
Sie erhielt eine Urkunde, eine Rose und ein Buch / Weinflasche als Dankeschön.
Die Urkunden wurden von Frau Haag der Vorsitzenden der KreislandFrauen Schwäbisch Hall an die geehrten überreicht.
Zum Abschluss wünschte das Vorstandsteam allen noch einen schönen Abend und einen guten Nachhauseweg.
LandFrauen Michelbach

 

 

In diesem Jahr wurde zum 18. Mal der Osterbrunnen in Michelbach aufgebaut.
Die Vorsitzenden des LandFrauen - Vereins Michelbach, Frau Schön und Frau Pfizenmaier, begrüßten die zahlreich erschienenen Michelbacher. Pünktlich zum Festbeginn begann die Sonne zu scheinen und ein strahlen blauer Himmel war über Michelbach. Festlich umrahmte der  Michelbacher Posaunenchor die Brunnenpräsentation.
Die LandFrauen erinnerten an die Tradition, die sie mit dem Osterbrunnen verbindet und ursprünglich aus dem fränkischen stammt. Sie wiesen darauf hin, dass viele fleißige Hände benötigt werden um den Brunnen aufzubauen und das Fest vorzubereiten. Ohne diese Helferinnen und Helfer, wäre ein solches Fest nicht möglich.
Herr Bürgermeister Dörr hob in seiner Rede die große Bedeutung der Landfrauen für Michelbach hervor. Er selbst bringt sich auch immer wieder beim Aufbau des Osterbrunnens ein. Sowohl beim Binden der Girlanden für den Osterbrunnen in den Vorjahren, als auch beim Aufbau des Brunnens steht er hilfreich zur Seite.
Der Michelbacher Posaunenchor rundete die Eröffnung ab und alle Anwesenden stimmen mit dem Posaunenchor kräftig das Michelbach Lied an.

Die Mitglieder der Michelbacher Feuerwehr unterstützten uns auch in diesem Jahr tatkräftig beim Auf- und Abbau der Rudolf-Then-Halle.
Die Rudolf Then Halle war liebevoll dekoriert und die Tische waren für die Gäste zum Kaffeenachmittag eingedeckt. Die Kuchen und Torten warteten auf unsere Gäste.
Über 20 verschiedene Künstlerinnen und Künstler aus der Gemeinde und umliegenden Gemeinden, boten ein vielfältiges Angebot an.
Es war wieder ein wunderschöner Nachmittag mit vielen guten Gesprächen.
Und eines ist sicher – das 19. Osterbrunnenfest kommt bestimmt.
LandFrauen Michelbach

 


 

Seniorennachmittag bei den LandFrauen 2019

 

Das Feuerwehrmagazin war vorbereitet für die Gäste. Die Tische von uns LandFrauen liebevoll und mit Schwäbisch Fränkischer Waldekoration dekoriert, die Kuchen und Torten aufgereiht, Butterbrezeln und Hörnchen in den Körbchen angerichtet.
Ca. 75 Michelbacher Seniorinnen und Senioren und brachten gute Laune mit. Im gut besuchten Feuerwehrmagazin konnten wir unsere Gäste begrüßen. Bei Kaffee und leckerem Kuchen schwätza, lacha, gut drauf sein – es war offensichtlich, dass sich alle sehr wohl fühlten.
Nachdem das Einleitungslied, gespielt von Edith Ritter und Ihrer Schwester Adelheid Laux auf der Ziehharmonika, verklungen war und wir gemeinsam unser Michelbacher Lied gesungen haben, informierten die LandFrauen vom neuen Leitthema für 2018/2019 „Miteinander – Vielfalt als Chance“ und dass im Mai 2019 das neue Leitthema vorgestellt wird.
Und nach dem Gedicht „ich wünsche Dir Zeit“, gab es die leckeren Kuchen und Torten mit Kaffee.
Edith Ritter und Ihre Schwester Adelheid Laux spielten gemeinsam auf der Ziehharmonika einige Lieder, bevor dann unser Gast Michaela Köhler mit Ihrem Vortrag begann.
Sie nahm uns mit Ihren Bildern mit und zeigte uns die schönsten Plätzen im Naturpark Schwäbisch Fränkischer Wald.
Zum Abschluss spielten nochmals Frau Ritter und Frau Laux, und nach dem Gedicht „Dr. Wald“ und unserem gemeinsamen Lied „Kein schöner Land“ war die Zeit viel zu schnell vorbei und alle gingen nach Hause.

 

Schön war es wieder, die Zeit verging viel zu schnell und eines ist sicher:
Wir LandFrauen freuen uns schon auf den Seniorennachmittag im nächsten Jahr.
Vielen Dank an die vielen Kuchenbäckerinnen und Helferinnen an diesem Nachmittag.
LandFrauen Michelbach

 

29.10.2018 Mädchentag
Herbstferien 2018 - erster Tag. Zeit für den bereits traditionellen Mädchentag der LandFrauen Michelbach.
13 Mädchen kommen am Montag in das Foyer der Rudolf-Then-Halle. Zum dritten Mal unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Michelbach.
Sofort nach der Ankunft werden die Mädchen kreativ. Karin Probst und Gertrud Glasbrenner, gestalten bunt bemalte Kieselsteine mit den Kindern - wunderschön sind sie geworden.
Hungrig geht es zum Mittagessen - Eintopf in verschiedenen Varianten, wer mag, bekommt kleine Würstchen und Baguette, alles wird schnell verspeist. Lecker!
Herbstzeit, Kürbiszeit liebevoll werden im Anschluss Kürbisse ausgehöhlt und mit schönen Mustern versehen. Alle Kürbisse sind gruselig - schön geworden. Nun muss nur noch eine Kerze in den Kürbis und er kann leuchten.
Danach eine kleine Stärkung. Es gibt Muffins, Nussecken und jede Menge Naschsachen.
Nun wartet bereits Jutta Raible mit Yoga auf die Mädchen. Eifrig werden die Übungen mitgemacht.
Offensichtlich hat es den Mädchen wieder Spaß gemacht beim Mädchentag und eins ist sicher der nächste Mädchentag kommt bestimmt.
Besonderen Dank an Jutta Raible, sowie den vielen fleißigen Helferinnen der LandFrauen Michelbach sowie der Gemeinde Michelbach, die die Schirmherrschaft für diesen Tag übernommen hat - und so diesen gelungenen Tag ermöglicht hat.
LandFrauen Michelbach

 

 

 

19.10.2018 Kärwe 2018


06.10.2018 Bunte Herbstkränze


Halbtagesausflug am 11. September 2018

Bei strahlendem Spätsommerwetter ging unsere Fahrt über Löwenstein, vorbei an Weinbergen mit üppiger Traubenpracht, zu unserem ersten Ziel, dem Wartberg.

Schon Johann Wolfgang von Goethe besuchte ihn im Jahre 1797 und war überwältigt von der Aussicht.

Bei Kaffe und Kuchen wurde über unser nächstes Ziel eifrig diskutiert – was erwartet uns wohl bei „Seifen Reinhardt“ dem „Kult-Krämerladen“, eines der ältesten Geschäfte in Heilbronn.

Im Hof des Ladens begrüßte uns Angelika Reinhardt, die Nichte von Hans Reinhardt. Sie wird weiterführen was ihr Onkel, dessen Vater und schon Opa über Jahrzehnte aufgebaut haben. Früher gab es das „rollende Kaufhaus“, ein alter Mercedes-Bus, der 20 Jahre lang den Landkreis mit sämtlichen Haushaltsartikeln und Gebrauchsgegenständen versorgte.

Mit Eintritt in den Landen machen wir eine Zeitreise von rund 60 Jahren .Hier gibt es (fast) nichts, was es nicht gibt. Über 5.000 Produkte stehen, hängen und stapeln sich feinsäuberlich in den Regalen. Wer etwas Bestimmtes sucht und nirgends fündig wird bekommt es garantiert hier. Krauthobel, Bürsten, Seifen, Pinsel, Eimer, Körbe, Reinigungsmittel und vieles mehr.

Die Zeit zum Herumstöbern  ist viel zu kurz. Die alte Registrierkasse, die fast so alt ist wie der Laden, rattert fleißig wenn wir unsere Einkäufe bezahlen.

Nach dem einmaligen Einkaufserlebnis der besonderen Art stellt man fest, man ist bestimmt nicht das letzte Mal in diesem nostalgischen Krämerladen gewesen.

Zur Abrundung des heutigen Tages geht es nach Beilstein in die „Weinstube zum Kachelofen“ zu einem zünftigen Vesper und einem Viertele.

Ein wunderschöner Tag neigt sich zu Ende und wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug.andFrauen Michelbach

 

Hocketse 2018
Am 26.7.2018 fand unsere diesjährige Hocketse im Gartennest statt. In einer lauen Sommernacht konnten wir einen wunderschönen Abend verbringen.
Bei der Ankunft hat uns eine schöne Dekoration empfangen, grüne Bänder zierten die Tische und Schwimmkerzen schwammen in den Gläsern.
Der obligatorische Braten mit viel leckerer Soße und Kartoffelsalat war wieder eine Wucht und hat uns allen gemundet. Die Schnapsrunde nach dem Essen und die Flachswickel haben das Essen abgerundet.

Wir haben viel geschwätzt und gelacht an diesem Abend, der leider viel zu schnell vorüber war
Unsere diesjährige Spende haben wir an diesem Abend an Herrn Dörr für ein zusätzliches öffentliches Bücherregal auf dem Dorfplatz übergeben können.
Das bisherige Bücherregal wird sehr gut angenommen und soll nun erweitert werden.
Nach dem LandFrauen Lied war der Abend leider schon zu Ende, aber nach den Sommerferien erwartet uns bereits der nächste Halbtagesausflug und noch viele tolle Beiträge aus unserem Bildungsprogramm 2018.

LandFrauen Michelbach

Lehrfahrt am 19. Juni 2018

Hohenlohe erkunden mit unserer Gästeführerin Petra Seeßle.

Wie konnte es auch anders sein, der Wettergott hat es mit uns wieder gut gemeint. Bei Sonnenschein ging unsere Fahrt nach Blaufelden-Wiesenbach mit der bizarren ca. 800 Jahre alten Linde.

Frau Abelein (Gartenführerin) erwartet uns bereits in ihrem Kleinod, einer ehemaligen jüdischen Hofstelle mit natürlichem, wildromantischem Garten. Schöne verwunschene Ecken laden zum Verweilen ein.

Weiter geht die Fahrt über Gaggstatt nach Kirchberg an der Jagst mit seinem ehem. Residenzschloss. Nach einer Kaffeepause im Innenhof führt uns ein  Spaziergang durch die Schloßanlage, den barocken Hofgarten vorbei an der Orangerie zurück zu unserem Bus.

Ein kulinarisches Highlight, ein „Kräuterbuffett“ mit Allerlei aus Küche und Garten erwartet uns bei der Kräuterpädagogin Waltraud Zink in Dünsbach im „Blockhaus zur Winterhöhe“.

Ein wunderschöner Nachmittag mit vielen Eindrücken ging nun zu Ende.

Hauptversammlung 2018
Das Foyer der Rudolf-Then-Halle war wunderschön geschmückt mit bunten Servietten und Sammeltassen mit wundervollen Rosen auf den Tischen. Alles im Raum wartete auf uns, die Michelbacher LandFrauen.
Stellvertretend für das Vorstandsteam übernahm Christa Pfizenmaier die Begrüßung. Ein besonderes Willkommen ging an Herrn Bürgermeister Werner Dörr und die Kreisvorsitzende der KreislandFrauen Schwäbisch Hall, Anita Haag.
Es hat sich auch in den vergangenen 3 Jahren gezeigt, dass ein 3er Vorstandsteam für die Bewältigung der vielen Aufgaben sinnvoll ist. Gemeinsam mit den restlichen Vorstandsmitgliedern konnten so viele Aufgaben bewältigt werden. Es wurde das Programm gestaltet und viele Feste organisiert.
Über eine solide finanzielle Situation des Vereins konnte Frau Gertrud Glasbrenner im Kassenbericht informieren.
Die Kassenprüferinnen Ingrid John und Hanne Heinold bescheinigten der Kassiererin Gertrud Glasbrenner nach einer im Mai 2018 durchgeführten Kassenprüfung eine sehr gute, übersichtliche und absolut ordnungsgemäße Kassenführung und schlugen den Mitgliedern die uneingeschränkte Entlastung  vor. 
Hanne Heinold schied als Kassenprüferin aus, für sie wurde Hanne Vizetum für 2 Jahre als Kassenprüferin einstimmig gewählt. 
Überaus motiviert lauschten wir anschließend dem Tätigkeitsbericht, den Christa Pfizenmaier als PowerPoint Präsentation vortrug. Viele interessante Vorträge wurden im vergangenen Vereinsjahr angeboten. Bunt wie ein Blumenstrauß war das Programm im vergangenen Vereinsjahr.
Stand 31.12.2017 belaufe sich die Mitgliederzahl der Michelbacher LandFrauen auf 240. Davon 21 Fördermitglieder (Männer).
Das Leitthema lautet: Weichen stellen für morgen 2017 – 2018 Miteinander – Vielfalt als Chance.
Auf einer Statistik konnte man sehen, dass sich die Mitgliederzahl der LandFrauen in den letzten 10 Jahren verdoppelt hat.
Herr Dörr bedankte sich bei den LandFrauen für die Mitwirkung bei Festen in der Gemeinde und der Mithilfe beim Kinderferienprogramm und dem Michelbacher Herbst.
Nach dem sehr erfreulichen Ergebnis der Kassenprüfung und dem Bericht des Vorstandes, schlug er die Entlastung des Gesamtvorstandes vor. Diese wurde einstimmig von den 44 Wahlberechtigen gewählt. 
Und dann begann er, der Sturm auf`s Buffet. Es gab wieder ein mit vielfältigen Variationen zusammengestelltes Buffet. Leckere Salate, salzige Muffins, verschiedene Desserts, Früchte und vieles mehr, es war eine Freude, das Buffet allein nur anzusehen – und ein leckeres Vergnügen es zu verspeisen. Bei angeregten Gesprächen ließen wir es uns so richtig schmecken, hmmm… Genuss pur !
 
Nach unserem LandFrauen – Lied, konnten wir die 3 Frauen verabschieden, die nicht mehr für uns zur Verfügung stehen und in den wohlverdienten Ruhestand gehen.
Frau Rothacker, Frau Hiller und Frau Schneider, diese erhielten zum Abschluss einen Gutschein für das Hotel Hohenlohe, wo Sie diesen einlösen können um zu genießen.
Dann wurde der Vorstand für die kommenden 3 Jahre wurde gewählt. Herr Dörr übernahm die Wahlleitung. Helga Fritz und Ursel Rentsch haben die Stimmen ausgezählt.
Gewählt wurden:
3er Team:
Birgit Burmeister, Hilde Schön und Christa Pfizenmaier
Kassiererin:
Gertrud Glasbrenner
weitere Vorstandsmitglieder:
Petra Frank, Nadja Kargl, Angelika Kern, Karin Probst, Birgit Siegert, Helga Stix und Helga Ziegler.
Alle gewählten Frauen nahmen die Wahl an.
Dann durften wir Unsere Mitglieder für 10 jährige und 25 jährige Mitgliedschaft ehren.
Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft:
Gerlinde Streicher.
Sie erhielt eine Urkunde, eine Rose und ein Buch als Dankeschön.
Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Therese Lange, Ida Hornung und Brigitte Schwenk.
Diese erhielten eine Urkunde und eine Biene als Dankeschön.
Die Urkunden wurden von Frau Haag der Vorsitzenden der KreislandFrauen Schwäbisch Hall an die geehrten überreicht. Ida Hornung und Brigitte Schwenk konnten leider nicht teilnehmen.
Zum Abschluss wünschte das Vorstandsteam allen noch einen schönen Abend und einen guten Nachhauseweg.
LandFrauen Michelbach

 

 

 

 

 

Ganztageslehrfahrt am  8. Mai 2018

Unsere diesjährige Fahrt führt uns nach Stuttgart sowie zu Ritter Sport nach Waldenbuch.

Bei schönstem Ausflugswetter erreichen wir die Landeshauptstadt wo uns auch schon unsere Reiseleiterin erwartet. Bei einem kleinen Spaziergang vorbei an der Stiftskirche über den Schillerplatz mit seinem buntem Markttreiben ging es in den Arkadenhof des Alten Schlosses und weiter zum Schlossplatz –das Herz der Stadt Stuttgart- mit Neuem Schloss und Königsbau.

Mit dem Bus erkundeten wir dann die ganze Stadt, vorbei an der Villa Reitzenstein ging es dann zum Fernsehturm. Bei traumhafter Fernsicht lag Stuttgart zu unseren Füßen.

Zum Mittagessen wurden wir im „Kickers Club Restaurant“ erwartet.

Nun kamen die Naschkatzen auf ihre Kosten, die Fahrt ging nun zu Ritter Sport nach Waldenbuch. Nach einem Film  -von der Kakaobohne  zur Schokolade – wurde wir in die Schokoladenherstellung eingeweiht. Die Firma produziert über 3 Mio. Tafeln Schokolade pro Tag, einige davon wurden natürlich von uns gekauft.  Im Museumskaffee konnten wir den Nachmittag dann gemütlich ausklingen lassen.

Zum Abschluss ging die Fahrt dann nach Winterbach in „Schmiegs Rems Besen“ zu einem herzhaften Vesper.

Es war wie immer ein wunderbarer Ausflug.

LandFrauen Michelbach

 

 

 

Osterbrunnenfest 2018
In diesem Jahr wurde zum 17. Mal der Osterbrunnen in Michelbach aufgebaut.
Die Vorsitzenden des LandFrauenVereins Michelbach, Frau Rothacker, Frau Schön und Frau Pfizenmaier, begrüßten die zahlreich erschienenen Michelbacher bei strahlend blauem Himmel. Sie erinnerten an die Tradition, die sich mit dem Osterbrunnen verbindet und aus dem fränkischen stammt. Sie wiesen darauf hin, dass viele fleißigen Hände benötigt werden um den Brunnen aufzubauen und das Fest vorzubereiten. Ohne diese Helferinnen und Helfer, wäre ein solches Fest nicht möglich.
Herr Bürgermeister Dörr hob in seiner Rede die große Bedeutung der Landfrauen für Michelbach hervor. Er selbst bringt sich auch immer wieder beim Aufbau des Osterbrunnens ein. Sowohl beim binden der Girlanden für den Osterbrunnen als auch beim Aufbau des Brunnens steht er hilfreich zur Seite.
Der Michelbacher Posaunenchor rundete die Eröffnung ab und alle Anwesenden stimmen mit dem Posaunenchor kräftig das Michelbach Lied an.

Die Mitglieder der Michelbacher Feuerwehr unterstützen uns jedes Jahr tatkräftig beim bestuhlen der Rudolf-Then-Halle.
Die Rudolf Then Halle war liebevoll dekoriert und die Tische waren für die Gäste zum Kaffeenachmittag eingedeckt. Die Kuchen und Torten warteten auf unsere Gäste.
Viele Künstlerinnen und Künstler aus der Gemeinde und umliegenden Gemeinden, boten ein vielfältiges Angebot an.
Es war wieder ein wunderschöner Nachmittag mit vielen guten Gesprächen.
Und eines ist sicher – das 18. Osterbrunnenfest kommt bestimmt.

 

 

 

Seniorennachmittag bei den LandFrauen 2018

Das Feuerwehrmagazin war vorbereitet für die Gäste. Die Tische von uns LandFrauen liebevoll und bunt dekoriert, die Kuchen und Torten aufgereiht, Butterbrezeln und Hörnchen in den Körbchen angerichtet.
Trotz tristen Wetters kamen ca. 50 Michelbacher Seniorinnen und Senioren und brachten gute Laune mit. Im gut besuchten Feuerwehrmagazin konnten wir unsere Gäste begrüßen. Bei Kaffee und leckerem Kuchen schwätza, lacha, gut drauf sein – es war offensichtlich, dass sich alle sehr wohl fühlten.
Nachdem das Einleitungslied, gespielt von Edith Ritter und Ihrer Schwester Adelheid Laux auf der Ziehharmonika, verklungen war und wir gemeinsam unser Michelbacher Lied gesungen haben, informierten die LandFrauen vom neuen Leitthema für 2017/2018 „Miteinander – Vielfalt als Chance“ Das dritte Jahresthema soll ermutigen, sich mit dem Anderen, dem Fremden auseinander zu setzen, die Begegnungen zu suchen und damit mehr Sicherheit im Umgang miteinander zu schaffen.
Und nach dem Gedicht „ich wünsche Dir Zeit“, gab es die leckeren Kuchen und Torten mit Kaffee.
Freut Euch des Lebens…. Wer soll das bezahlen? …Auf der Reeperbahn …. Alles schunkelte und sang aus voller Kehle. Begleitet von Edith Ritter und ihrer Schwester Adelheid Laux auf der Ziehharmonika machte es gleich noch viel mehr Spaß, die Stimmung stieg. Es war wieder mal offensichtlich: Wo sich Michelbacher Senioren sind ist was los, da geht es lustig zu.
Wir hatten Frau Motzigemba zu Gast. Sie erzählte uns eine Geschichte mit vielen Namen, gemeinsam haben wir dann herausgefunden, wo diese Namen den Ursprung hatten. Sie erzählte uns auch den Ursprung vieler Ortsnahmen, Flußnamen und Familiennamen.
Zum Abschluss spielten nochmals Frau Ritter und Frau Laux, und nach dem Gedicht „Rentnerlied“ und unserem gemeinsamen Lied „Kein schöner Land“ war die Zeit viel zu schnell vorbei und alle gingen nach Hause.

 

Schön war es wieder, die Zeit verging viel zu schnell und eines ist sicher:
Wir LandFrauen freuen uns schon auf den Seniorennachmittag im nächsten Jahr.
Vielen Dank an die vielen Kuchenbäckerinnen und Helferinnen an diesem Nachmittag.
LandFrauen Michelbach

Halbtagesausflug am 7. November 2017
Unser diesjähriger 2. Halbtagesausflug führt uns in Richtung Weinsberg.
Punkt 12:30 Uhr startete der Bus mit unserem Busfahrer Peter und hat uns alle eingesammelt.
Die Fahrt führte uns zunächst zum Töpferzentrum Hasenmühle. Frau Donald-Blezinger hat uns dort erwartet. Wir bekamen viel Wissenswertes über die Hasenmühle und die Majolicatöpferei vermittelt. Kaffee und Kuchen haben den Besuch abgerundet. Und es konnten noch schöne Töpferwaren erworben werden.
Im Anschluss fuhren wir zur Erlenbacher Ölmühle, Herr Kerner hat uns dort mit einem Gläschen Sekt erwartet.
Seit 2006 wird auf dem Hof der Familie Kerner Öl gepresst. Die Saaten werden Vorort angebaut und auf dem Hof gelagert, gepresst und abgefüllt.
Wir durften alle 6 Sorten mit Brot verkosten, und wir waren überrascht über die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen von Öl. Auch in der Erlenbacher Ölmühle, konnten wir noch die Produkte einkaufen.
Den Ausflug ließen wir an diesem Tag bei einem Abendessen im Weingut Schneckenhof in Gedelsbach bei einem Besenessen im Gewölbekeller ausklingen.
Der nächste Halbtagesausflug kommt bereits a, 11. Dezember 2017, wir besuchen den Weihnachtsmarkt in Esslingen, und wir freuen uns jetzt bereits darauf.

 

30.10.2017 Mädchentag

 

Herbstferien 2017 - erster Tag. Zeit für den bereits traditionellen Mädchentag der LandFrauen Michelbach.

15 Mädchen kommen am Montag in das Foyer der Rudolf-Then-Halle. Zum zweiten Mal unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Michelbach.
Sofort nach der Ankunft werden die Mädchen kreativ. Karin Probst, gestaltet Armbänder mit den Kindern wunderschön sind sie geworden.
Hungrig geht es zum Mittagessen - Eintopf in verschiedenen Varianten, wer mag, bekommt kleine Würstchen und Baguette, alles wird schnell verspeist. Lecker!
Herbstzeit, Kürbiszeit liebevoll werden im Anschluss Kürbisse ausgehöhlt und mit schönen Mustern versehen. Alle Kürbisse sind gruselig - schön geworden. Nun muss nur noch eine Kerze in den Kürbis und er kann leuchten.
Nun wartet bereits Bianca mit Zumba auf die Mädchen. Eifrig wird geübt, um den Eltern zum Abschluss eine einstudierte Choreographie vorführen zu können. Vor der Vorführung gibt es nochmals eine Stärkung mit verschiedenen leckeren Kuchen.
Offensichtlich hat es den Mädchen wieder Spaß gemacht beim Mädchentag und eins ist sicher der nächste Mädchentag kommt bestimmt.
Besonderen Dank an Bianca, sowie den vielen fleißigen Helferinnen der LandFrauen Michelbach sowie der Gemeinde Michelbach, die die Schirmherrschaft für diesen Tag übernommen hat - und so diesen gelungenen Tag ermöglicht hat.
LandFrauen Michelbach

 

6.10.2017 Bunte herbstliche Kränze
Es entstanden wunderschöne Kränze für den Tisch und die Haustüre.

 

20.09.2017 Gefäße aus Beton
Frau Schmied hat uns gezeigt, wie man Gefäße aus Beton selbst herstellen kann.

 

Hocketse 2017
Am 27.7.2017 fand unsere diesjährige Hocketse im Gartennest statt. Bisher waren wir gewohnt, dass es sommerlich heiß ist, wenn wir uns zur Hocketse treffen, nicht in diesem Jahr. Es war frisch, man konnte es jedoch gut im Gartennest aushalten, da die Planen an den Seiten nach unten gelassen wurden.
Bei der Ankunft hat uns eine schöne Dekoration empfangen, bunte Strohhüte mit Blumen aller Art dekoriert, zierten die Tische.
Der obligatorische Braten mit viel leckerer Soße und Kartoffelsalat war wieder eine Wucht und hat uns allen gemundet. Die Schnapsrunde nach dem Essen und die Flachswickel haben das Essen abgerundet.

Wir haben viel geschwätzt und gelacht an diesem Abend, der leider viel zu schnell vorüber war
Unsere diesjährige Spende haben wir an diesem Abend an Herrn Dörr für die Jugend der Feuerwehr in Höhe von 200,-- € übergeben können. Hier konnten wir einen Teil zur Anschaffung eines Zeltes beitragen.
Nach dem Michelbacher Lied war der Abend leider schon zu Ende, aber nach den Sommerferien erwartet uns das neue Bildungsprogramm mit vielen Beiträgen im neuen Bildungsjahr.

LandFrauen Michelbach

 

Halbtagesausflug am 27. Juni 2017
Bei unserem diesjährigen 1. Halbtagesausflug blieben wir in Hohenlohe, die Gästeführerin Petra Seeßle hat uns dabei begleitet.
Punkt 13 Uhr startete der Bus und hat uns alle eingesammelt. Dann ging die Fahrt zur Autobahnkapelle Christophorus, wo uns Schwester Simone von den Christusträger Schwestern vom Hergershof bereits erwartete.
Schwester Simone hat uns vom Bau der Kapelle berichtet und die Fenster erklärt. Viele Menschen besuchen täglich die Kapelle, die genaue Zahl ist nicht bekannt. Es wurde jedoch bereits zum 6. Mail 10.000 Kerzen bestellt, was auf eine hohe Anzahl von Besuchern hinweist, die eine Kerze entzünden.
Im Anschluss ging es in Münch`s Hofkaffee nach Unterschmerach, dort warteten selbstgebackene Kuchen und Torten auf uns – lecker. Im Hofladen der Familie Münch erfolgte dann der erste Einkauf von regionalen Produkten.
Frau Seeßle begleitete uns dann nach Vellberg, wo wir einen Spaziergang im „Städtle“ unternahmen und die Kapelle im Schloss besichtigten konnten, über den Wehrgang ging es dann zurück zum Bus.
Den Ausflug ließen wir an diesem Nachmittag im Hof Café Buchenhof bei der Familie Schöll in Brunzenberg ausklingen. Wir wurden mit leckeren Bloozvarianten verwöhnt, Birne Mozzarella, Tomate Wurst und viele andere Sorten.
Wir durften einen entspannten Nachmittag mit Frau Seeßle erleben, und konnten viele neue Eindrücke sammeln.
Vielen Dank an Frau Seeßle, die uns Hohenlohern viel Wissenswertes von Hohenlohe erzählt hat, und unserem Busfahrer Peter, der uns gut und sicher gefahren hat.
Der nächste Halbtagesausflug kommt bereits im November, und wir freuen uns jetzt bereits darauf.
LandFrauen Michelbach/Bilz

 

Hauptversammlung 2017
Das Foyer der Rudolf-Then-Halle war wunderschön geschmückt mit lila Servietten und blühendem Schnittlauf auf den Tischen. Alles im Raum wartete auf uns, die Michelbacher LandFrauen.
Es gab wieder ein mit vielfältigen Variationen zusammengestelltes Buffet. Leckere Salate, Erdbeeren, verschiedene Desserts, Früchte und vieles mehr, es war eine Freude, das Buffet allein nur anzusehen.
Stellvertretend für das Vorstandsteam übernahm Christa Pfizenmaier die Begrüßung. Ein besonderes Willkommen ging an Herrn Bürgermeister Werner Dörr und die Kreisvorsitzende der KreislandFrauen Schwäbisch Hall, Anita Haag.
Ein ganzes Jahr Arbeit liege nun schon wieder hinter dem Gesamtvorstand.
Überaus motiviert lauschten wir anschließend dem Tätigkeitsbericht, den Christa Pfizenmaier als PowerPoint Präsentation vortrug. Viele interessante Vorträge wurden im vergangenen Vereinsjahr angeboten. Bunt wie ein Blumenstrauß war das Programm im vergangenen Vereinsjahr.
Aktuell belaufe sich die Mitgliederzahl der Michelbacher LandFrauen auf 241. Davon 22 Fördermitglieder (Männer) und 3 Minibienen. Das Leitthema lautet: Weichen stellen für morgen 2016 – 2017 Lebenserfahrung – Schätze des Alter(n)s.

 

Und dann begann er, der Sturm auf`s Buffet. Bei angeregten Gesprächen ließen wir es uns so richtig schmecken, hmmm… Genuss pur !

 

Über eine solide finanzielle Situation des Vereins konnte Christa Pfizenmaier im Auftrag von Gertrud Glasbrenner im Kassenbericht informieren. Frau Glasbrenner hatte die Kassenbewegungen des vergangenen Vereinsjahres niedergeschrieben.
Die Kassenprüferinnen Hanne Vitzetum und Hanne Heinold bescheinigten der Kassiererin Gertrud Glasbrenner nach einer im Mai 2017 durchgeführten Kassenprüfung eine sehr gute, übersichtliche und absolut ordnungsgemäße Kassenführung und schlugen den Mitgliedern die uneingeschränkte Entlastung vor. 

 

Immer wieder gerne folge er der Einladung der LandFrauen zur Hauptversammlung, u.a. auch wegen der besonderen Leckereien, mit der diese Veranstaltung immer umrahmt werde, meinte Herr Bürgermeister Dörr in seinem Grußwort. Ein interessantes, vielseitiges Programm sei allen Interessierten im vergangenen Vereinsjahr wieder geboten worden. Alle Veranstaltungen seien immer eine Bereicherung für Michelbach und die gute Bewirtung der Michelbacher LandFrauen sei über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Er bedankte sich beim Gesamtvorstand und bei allen LandFrauen für ihren Einsatz und das ehrenamtliches Engagement und wünschte allen weiterhin viel Freude am Vereinsleben. Nach dem sehr erfreulichen Ergebnis der Kassenprüfung schlug er die Entlastung des Gesamtvorstandes vor. Diese wurde einstimmig gewährt. 

 

Hanne Vitzetum schied als Kassenprüferin aus, für sie wurde Ingrid John für 2 Jahre als Kassenprüferin einstimmig gewählt. 

 

Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft:
Eva Götz, Franziska Hofmann, Andrea John und Volker Schneider.
Sie erhielten eine Urkunde, ein Buch oder eine Flasche Wein als Dankeschön.
Alle sonstige Termine für diesen Abend, habe Sie für uns Michelbacher LandFrauen abgesagt, so Anita Haag, um dabei zu sein. Sie fordert die Mitglieder auf, möglichst viele Veranstaltungen zu besuchen, auch die der KreislandFrauen, die ebenfalls im Blättle ausgeschrieben sind.

 

Zum ersten Mal in der Geschichte der LandFrauen Michelbach, wurde beim Ausflug nach Schillingsfürst und Rothenburg ob der Tauber, ein Film von Herrn Steiner unserem Fördermitglied gedreht. Diesen konnten wir uns ansehen und alle waren nochmals beim Ausflug dabei. Vielen Dank an Herrn Steiner.

 

Bei allen bedankte sich das Vorstandsteam für ihre Vereinstreue, wünschte ihnen alles Gute und dass sie sich noch lange wohl fühlen werden, bei den Michelbacher LandFrauen.

 

Zum Abschluss wünschte das Vorstandsteam allen noch einen schönen Abend und einen guten Nachhauseweg.
LandFrauen Michelbach

 


Ganztagesausflug am 9. Mai 2017
Unseres jährlichen Ausflug führte nach Schillingsfürst und in den Lotosgarten in Rothenburg ob der Tauber.
In diesem Jahr konnten wir ausschlafen, unsere Tour startete erst um 8 Uhr. Der Bus holte uns in Michelbach, Rauhenbretzingen und Gschlachtenbretzingen ab.
Unser erster Halt war in Schillingsfürst. Schillingsfürst ist eine Stadt im mittelfränkischen Landkreis Ansbach. Weit sichtbar erhebt sich das Barockschloss der Fürsten zu Hohenlohe – Schillingsfürst. Das Schloss ist das Wahrzeichen der Stadt Schillingsfürst. Wir durften eine Führung im Barockschloss genießen.
Der fürstliche Falkenhof Schloss Schillingsfürst mit den faszinierenden Greifvögeln und dem Eulengarten, rundeten den ersten Teil des Ausflugs ab.
Unser Mittagessen konnten wir im Gasthof Linden in Windelsbach einnehmen.
Gut gestärkt ging die Fahrt nach Rothenburg ob der Tauber. Der Lotosgarten und Leyk’s Keramikmanufaktur waren unser nächster Halt.
Im Garten wurde ein Traum Wirklichkeit. 6 Jahre Detailarbeit nach asiatischem Vorbild, so wurde dieser wunderbare Landschaftsgarten angelegt. Kleine Bachläufe und Teiche, Wasserfälle, eine vielfältige Pflanzenwelt, sowie liebliche Sitzplätze luden uns zum verweilen ein.
Eine Führung durch die Keramikmanufaktur, rundete diesen Teil des Ausflugs ab.
Im Anschluss konnten wir noch Kaffee trinken und leckeren Kuchen essen, und den Tag Revue passieren lassen.
Den Tag ließen wir in der „Linde“ in Waldbuch ausklingen.
Wir durften einen entspannten Tag mit vielen neuen Eindrücken erleben.
Der nächste Ausflug kommt bestimmt und wir freuen uns jetzt bereits darauf.
LandFrauen Michelbach/Bilz

 


Osterbrunnenfest 2017

 

In diesem Jahr wurde zum 16. Mal der Osterbrunnen in Michelbach aufgebaut.

Die Vorsitzenden des LandFrauenVereins Michelbach, Frau Rothacker, Frau Schön und Frau Pfizenmaier, begrüßten die zahlreich erschienenen Michelbacher bei strahlend blauem Himmel. Sie erinnerten an die Tradition, die sich mit dem Osterbrunnen verbindet und aus dem fränkischen stammt. Sie wiesen darauf hin, dass es vieler fleißiger Helfer bedarf , die zum Aufbau des Brunnesn benötigt werden. Dafür dankten sie allen.

 

Herr Bürgermeister Dörr hob in seiner Rede die große Bedeutung der Landfrauen für Michelbach hervor. Er selbst bringt sich auch immer wieder beim Aufbau des Osterbrunnens ein. Sei es, dass er ein paar Buchsbaumzweige zum Binden der Girlanden schneidet oder beim Aufbau hilfreich zur Seite steht.

 

Der Michelbacher Posaunenchor rundete die Eröffnung ab und alle Anwesenden stimmen mit dem Posauenchor kräftig das Michelbach Lied an.

 

In der Rudolf-Then boten viele Künstler und Künstlerinnen ihr vielfältiges Angebot an dazu gab es ein reichhaltiges Kuchenbuffett mit leckerem Kuchen.


11.3. und 12.3.2017 Workshop Figuren nach Giacometti
11 Frauen waren sehr kreativ und gestalteten Klein-Figuren nach Giacometti. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und alle waren begeistert dabei. Es ist immer wieder toll was für kreative Ideen bei uns LandFrauen umgesetzt werden können.

 


 

 

 

 

 

 

 

Seniorennachmittag bei den LandFrauen 2017

Das Feuerwehrmagazin war vorbereitet für die Gäste. Die Tische von uns LandFrauen liebevoll und bunt dekoriert, die Kuchen und Torten aufgereiht, Butterbrezeln und Hörnchen in den Körbchen angerichtet.
Bei bestem Wetter kamen ca. 50 Michelbacher Seniorinnen und Senioren und brachten gute Laune mit. Im gut besuchten Feuerwehrmagazin konnten wir unsere Gäste begrüßen. Bei Kaffee und leckerem Kuchen schwätza, lacha, gut drauf sein – es war offensichtlich, dass sich alle sehr wohl fühlten.
Nachdem das Einleitungslied, gespielt von Edith Ritter und Ihrer Schwester Adelheid Laux auf der Ziehharmonika, verklungen war und wir gemeinsam unser Michelbacher Lied gesungen haben, erzählten die LandFrauen eine Geschichte, wie man sich auf dem Land begrüßt. Dann gab es die leckeren Kuchen und Torten mit Kaffee.
Freut Euch des Lebens…. Wer soll das bezahlen? …Auf der Reeperbahn …. Alles schunkelte und sang aus voller Kehle. Begleitet von Edith Ritter und ihrer Schwester Adelheid Laux auf der Ziehharmonika machte es gleich noch viel mehr Spaß, die Stimmung stieg. Es war wieder mal offensichtlich: Wo sich Michelbacher Senioren treffen, ist was los, da geht es lustig zu!
Dann die Sensation, eine Modenschau in Michelbach. Moderiert von Anita Haag, zeigten die Models verschiedene Sackbekleidungen. Ob der See-, der Lumpen-, der Fress-, der Post-, der Geld oder der Kartoffelsack alle Säcke waren liebevoll dekoriert und sahen super aus.

Zum Abschluss gab es noch ein Frühlingsgedicht und ein Lied.
Schön war es wieder, die Zeit verging viel zu schnell und eines ist sicher: Wir LandFrauen freuen uns schon auf den Seniorennachmittag im nächsten Jahr.
Vielen Dank an die vielen Kuchenbäckerinnen und Helferinnen an diesem Nachmittag.
LandFrauen Michelbach

 

 

 


11.1.2017 Römische Badekultur mit Duftölen und Duftsalben
Von allem was uns die Römer gebracht haben, war wohl ihre Badekultur das Angenehmste. Wie sie uns kam und welche Düfte im Imperium verwendet wurden, durften wir erfahren und erschnuppern. Wir stellten selbst ein Duftöl, eine Duftsalbe und einen Lipstick her.


2.12.2016 Abend im Advent
Der Raum war festlich in Silber dekoriert und die vielen Kerzen auf den Tischen und Lichter am Christbaum strahlten um die Wette.
Wir begannen mit der Jahresrede unserer Präsidentin, die uns von Frau Rothacker vorgelesen wurde. Danach wurden Weihnachtslieder gesungen, Edith Ritter hat uns auf dem Akkordeon dazu begleitet. Wir ließen uns Glühwein, frische Brezeln, Christstollen, Früchtebrot und Weihnachtsplätzchen schmecken.
Da Frau Wagner krank war, konnten wir einer Weihnachtsgeschichte aus Schwäbisch Hall lauschen. Frau Dr. Dorothee Wieser hat eine kleine Geschichte mit dem Titel „Die Sorgen der Wächter von St. Michael“ geschrieben, diese wurde uns von Frau Pfizenmaier vorgelesen. Im Anschluss haben wir noch ein Schwätzchen gehalten und den Abend mit weiteren Weihnachtsliedern ausklingen lassen.

 


27.11.2016 Weihnachtsmarkt in Michelbach,

wieder hatten wir ein liebevoll dekoriertes Zelt. Es gab Holunderpunsch und Waffeln und selbstgemachtes Gsälz.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer.

 


31.10.2016 Mädchentag
Herbstferien 2016 - erster Tag. Zeit für den bereits traditionellen Mädchentag der LandFrauen Michelbach. 15 Mädchen kommen am Montag in das Foyer der Rudolf-Then-Halle. Zum ersten Mal unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Michelbach.
Sofort nach der Ankunft werden die Mädchen kreativ. Karin Rothacker, malt mit den Kindern Vogelhäuschen an - wunderschön sind sie geworden.
Hungrig geht es zum Mittagessen. – Eintopf in verschiedenen Varianten, wer mag, bekommt kleine Würstchen und Baguette, alles wird schnell verspeist. Lecker
J
Herbstzeit, Kürbiszeit liebevoll werden im Anschluss Kürbisse ausgehöhlt und mit schönen Mustern versehen. Alle Kürbisse sind gruselig - schön geworden. Nun muss nur noch eine Kerze in den Kürbis und er kann leuchten.
Nun wartet bereits Alina, vom Brasil Zentrum in Schwäbisch Hall mit Zumba auf die Mädchen. Eifrig wird geübt, um den Eltern zum Abschluss eine einstudierte Choreographie
vorführen zu können. Vor der Vorführung gibt es nochmals eine Stärkung mit Kuchen und Muffins.
Offensichtlich hat es den Mädchen wieder Spaß gemacht beim Mädchentag, und eins ist sicher der nächste Mädchentag kommt bestimmt.
Besonderen Dank an Alina und dem Brasil Zentrum Schwäbisch Hall, sowie den vielen fleißigen Helferinnen der LandFrauen Michelbach sowie der Gemeinde Michelbach, die die Schirmherrschaft für diesen Tag übernommen hat, und so diesen gelungenen Tag ermöglicht haben.
LandFrauen Michelbach

 

 

 


Taschen aus Tetrapack
Tetrapack sind viel zu schade um weggeworfen zu werden. Aus diesem Grund trafen wir uns am Samstag 8.10.2016 im Jugendraum. Alle Frauen hatten geschnittene Tetrapack Streifen dabei. Als Kursleiterin hatten wir Frau Arnold eingeladen, diese hatte die Tasche in allen Bastelstadien dabei, und wir bekamen große Augen was wir an diesem Tag basteln. Schaffen wir das? Voller Eifer ging es ans Werk. Es wurde getackert, geflochten, geklebt, gelacht und wieder geflochten und geklebt. Und das Resultat – es entstanden wunderschöne bunte Taschen – jede Tasche ein Unikat


1.10.2016 Bunte herbstliche Kränze
Es wurden wunderschöne herbstliche Tisch- und Herbstkränze selbst gestaltet.

 


13.09.2016 Halbtagesausflug nach Fellbach
Am 13.09.2016 fand unser Halbtagesausflug nach Fellbach statt. Unser Busfahrer Peter, holte uns an den Haltestellen ab, 45 Frauen waren im Bus.
Nach der Fahrt nach Fellbach, ging es dort in Bäuerles Besen. Bei leckerem Kuchen und Kaffee startete der Nachmittag sehr angenehm.
Nach einer kurzen Fahrt kamen wir zu Fellbacher Rosen. Begonnen haben wir mit einem Rosen Secco, der uns sehr gemundet hat. Im Anschluss daran, haben wir in einer fast 2stündigen Führung allerhand über Rosen erfahren können. Bodenbeschaffenheit, Pflanzung, Rückschnitt im Frühling, Schnitt während des Jahres, Düngung und sonstige Pflege. Auch konnten wir gezielt Fragen zu unseren eigenen Rosen stellen, die uns alle fachkundig beantwortet wurden.
Uns wurde anhand der dort angepflanzten Rosen gezeigt wann der richtige Zeitpunkt für den Schnitt von Schnittrosen ist, diese sollen voll aufgeblüht sein dann hat der Käufer zwischen ein bis zwei Wochen von den Blumen. Ebenfalls bekamen wir Tipps, wie man die Dornen an den Rosen entfernt und wie der richtige Anschnitt für Rosen für die Vase ist.
Im Anschluss konnten wir noch wunderschöne blühende Rosensträuße und Containerrosen für zu Hause erwerben.
Zum Abschluss ging es Fichtenberg in die Krone, dort ließen wir uns das Abendessen schmecken. Auch der schönste Ausflug endet. Gegen 20:00 Uhr ging es dann zurück nach Michelbach. Gerne gehen wir bald wieder auf LandFrauen Reise, denn die nächste Reise wird bereits geplant.

 


LandFrauen Spende 2016
die Michelbacher LandFrauen haben eine Spende in Höhe von 1.000,00 € an die Gemeinde Braunsbach für die Katstrophenhilfe übergeben
.
LandFrauen Michelbach

 

Hocketse 2016

 

Am 28.7.2016 fand unsere diesjährige Hocketse im Gartennest statt. Nach einem herrlichen und heißen Sommertag konnten wir uns auf eine angenehme Sommernacht im Gartennest freuen, die mit einer herrlichen Abkühlung endete.

 

Bei der Ankunft hat uns eine nostalgische Deko empfangen. Auf den Tischen standen bepflanzte Handtaschen aller Art. Man fühle sich wie im Blumengarten.

 

Der obligatorische Braten mit viel leckerer Soße und Kartoffelsalat war wieder eine Wucht und hat uns allen gemundet. Die Schnapsrunde nach dem Essen und die Flachswickel haben das Essen abgerundet.

 

Wir haben viel geschwätzt und gelacht an diesem Abend, der leider viel zu schnell vorüber war.

 

Unsere diesjährige Spende haben wir an diesem Abend an Herrn Dörr für die Michelbacher Grundschule  in Höhe von 300,-- € übergeben können.
Nach dem LandFrauenlied war der Abend leider schon zu Ende, aber nach den Sommerferien erwartet uns das neue Bildungsprogramm mit vielen Beiträgen im neuen Bildungsjahr.

 

LandFrauen Michelbach

 

 

 

Brauereibesichtigung mit unseren Fördermitgliedern

Am 10. Juni 2016 war es endlich soweit, bereits seit einigen Jahren überlegen wir Michelbacher LandFrauen wie wir uns bei unseren 23 Fördermitgliedern bedanken können. Ein Danke für die vielen Arbeitseinsätze, die Unterstützung unserer Arbeit, die vielen guten Vorschläge und die Mitgliedschaft, durch die wir finanziell unterstützt werden.

Was liegt im 500. Jubiläumsjahr des Reinheitsgebotes näher als eine Brauereibesichtigung. Im naheliegenden Schwäbisch Hall befindet sich die Löwenbrauerei Schwäbisch Hall. Dorthin haben wir die Fördermitglieder mit deren Partnerinnen eingeladen.

Bei strahlendem Sonnenschein holte uns der Bus an den Haltestellen der Gemeinde ab. Insgesamt nahmen 32 Personen an der Führung teil. Dort wurden wir bereits erwartet, die Löwenbrauerei Hall wurde 1724 gegründet, sie blickt auf eine Brautradition über zehn Generationen zurück und ist ein auch heute noch reiner Familienbetrieb.

In der Brauerei werden Glasflaschen verwendet, die bis zu 70mal gefüllt werden können, die Abfälle können zum größten Teil recycelt werden.
Über das Sudhaus, wo uns viel Wissenswertes zum Brauen erzählt wurde und wir einen Film über die Flaschenrücknahme und das Abfüllen der Flaschen erfahren konnten, ging es in das Lager, indem wir selbst frisches Zwickelbier zapfen und probieren konnten.
Die 90 Minütige Führung verging wie im Fluge – jetzt  wartete ein Abendessen mit Bierverkostung auf uns – einfach lecker.

Satt und fröhlich ging es mit dem Bus wieder in Richtung Michelbach, und eins ist klar, das war nicht die letzte Einladung für unsere Fördermitglieder.

LandFrauen Michelbach

 


Hauptversammlung 2016

 

Das Foyer der Rudolf-Then-Halle war wunderschön geschmückt mit bunten Frühlingsblumen. Alles im Raum wartete auf uns, die Michelbacher LandFrauen.
Es gab wieder ein mit vielfältigen Variationen zusammengestelltes Buffet. Leckere Salate, Erdbeeren mit Sahne, Tiramisu, Fruchtspieße und vieles mehr, es war eine Freude, das Buffet allein nur anzusehen.

 

Stellvertretend für das Vorstandsteam übernahm Christa Pfizenmaier die Begrüßung. Ein besonderes Willkommen ging an Herrn Bürgermeister Werner Dörr.
Ein ganzes Jahr Arbeit liege nun schon wieder hinter dem Gesamtvorstand. Sie alle haben die anstehenden Aufgaben gerne und in einem harmonischen Miteinander bewältigt und auch die Entscheidung für ein dreiköpfiges Vorstandsteam habe sich als richtig erwiesen und sich sehr gut bewährt.
Aktuell belaufe sich die Mitgliederzahl der Michelbacher LandFrauen auf 239. Davon 23 Fördermitglieder (Männer) und 3 Minibienen. Das Leitthema lautet: Weichen stellen für morgen 2015 – 2016 Zukunft – aktiv und wertvoll gestalten.

 

Über eine solide finanzielle Situation des Vereins konnte Gertrud Glasbrenner in ihrem Kassenbericht informieren. Detailliert, souverän und absolut kompetent legte sie die Finanzbewegungen des vergangenen Vereinsjahres offen.
Die Kassenprüferinnen Hanne Vitzetum und Ursel Rentsch bescheinigten der Kassiererin Gertrud Glasbrenner nach einer im Mai 2016 durchgeführten Kassenprüfung eine sehr gute, übersichtliche und absolut ordnungsgemäße Kassenführung und schlugen den Mitgliedern die uneingeschränkte Entlastung vor.

 

Immer wieder gerne folge er der Einladung der LandFrauen zur Hauptversammlung, u.a. auch wegen der besonderen Leckereien, mit der diese Veranstaltung immer umrahmt werde, meinte Herr Bürgermeister Dörr in seinem Grußwort. Ein interessantes, vielseitiges Programm sei allen Interessierten im vergangenen Vereinsjahr wieder geboten worden. Alle Veranstaltungen seien immer eine Bereicherung für Michelbach und die gute Bewirtung der Michelbacher LandFrauen sei über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Er bedankte sich beim Gesamtvorstand und bei allen LandFrauen für ihren Einsatz und das ehrenamtliches Engagement und wünschte allen weiterhin viel Freude am Vereinsleben. Nach dem sehr erfreulichen Ergebnis der Kassenprüfung schlug er die Entlastung des Gesamtvorstandes vor. Diese wurde einstimmig gewährt.

 

Ursel Rentsch schied als Kassenprüferin aus, für sie wurde Hanne Heinold für 2 Jahre als Kassenprüferin einstimmig gewählt.

 

Und dann begann er, der Sturm auf`s Buffet. Bei angeregten Gesprächen ließen wir es uns so richtig schmecken, hmmm… Genuss pur !

 

Überaus motiviert lauschten wir anschließend dem Tätigkeitsbericht, den Christa Pfizenmaier als Powerpoint Präsentation vortrug. Viele interessante Vorträge wurden im vergangenen Vereinsjahr angeboten. Bunt wie ein Blumenstrauß war das Programm im vergangenen Vereinsjahr.
Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft:

 

Cornelia Schnötzinger und Hildegard Witte.
Sie erhielten eine Urkunde, ein Buch als Dankeschön

 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft:

 

Helga Fritz, sie hielte eine Urkunde, eine LandFrauen-Biene und eine Rose als Dankeschön.

 

Bei allen bedankte sich das Vorstandsteam für ihre Vereinstreue, wünschte ihnen alles Gute und dass sie sich noch lange wohl fühlen werden, bei den Michelbacher LandFrauen.

 

Zum Abschluss wünschte das Vorstandsteam allen noch einen schönen Abend und einen guten Nachhauseweg.
LandFrauen Michelbach

 


Ausflug Kloster Roggenburg am 03.05.2016

Unseres jährlichen Ausflugs führte uns zum Kloster Roggenburg.

Bei strahlendem Sonnenschein holte uns der Bus in Michelbach, Rauhenbretzingen und Gschlachtenbretzingen ab.

 

Über Ellwangen und Ulm fuhren wir durch die lindgrüne Frühlingslandschaft zum Kloster Roggenburg.

Das Kloster Roggenburg besteht aus fast unverändert erhaltenen barocken Gebäuden und wurde bis 2015 renoviert. Es ist ein Chorherrenstift des Prämonstratenserordens. Zurzeit leben 13 Padres im Kloster Roggenburg. Die restliche Klosteranlage beherbergt die Gemeindeverwaltung, die Grundschule, die Feuerwehr und verschiedene örtliche Vereine. Wir durften die Kirche, die mit der Orgel „die große Roggenburgerin“ bewundern, auch wurde uns viel über die Altäre und die restliche Einrichtung erzählt. In den seitlichen Altären befinden sich Mumien, die beim „Leiberfest“ in einer Prozession getragen werden. Die Mesnerin zeigte uns die „Valeria“ die mit prachtvollen Gewändern gekleidet ist.

Wir durften noch das Refektorium sowie die gut Bibliothek bewundern.

Einige von uns haben danach im Klosterladen eingekauft.

Unser Mittagessen konnten wir im Klostergasthof einnehmen.

 

Nach der kleinen Mittagspause ging es mit dem Bus zur Staudengärtnerei Gaissmayer, dort erwartete uns die Tochter des Hauses. Sie führte uns durch die Gärtnerei und hatte allerlei von Sonnen- und Schattengewächsen zu erzählen. Auch zeigt Sie uns verschiedene Pflanzmöglichkeiten von vielen Stauden und Gewächsen. Nachdem unser Busfahrer uns erklärt hat, dass der Kofferraum leer ist, konnten wir Pflanzen shoppen. Und was nicht fehlen darf Kaffee und frischer Kuchen im Kaffee Grün.

 

Um 16 Uhr begann dann die Rückreise über die Autobahn ins Kochertal. Durch eine kleine Seitenstraße gelangten wir zum Gasthof „Grüner Wald“ in Rötenbach, dort wurden wir bereits erwartet. Frisch gestärkt tragen wir die Heimreise an, nach einer kurzen Rückfahrt mit einem Lied, trafen wir gegen 20 Uhr wieder in Michelbach ein.

 

Wir durften einen entspannten Tag mit vielen neuen Eindrücken erleben.

 

Der nächste Ausflug kommt bestimmt und wir freuen uns jetzt bereits darauf.

 


Osterbrunnenfest in Michelbach

In diesem Jahr jährt sich das Osterbrunnenfest zum 15. Mal. Die Idee hierfür entstand vor 15 Jahren bei einem Ausflug ins Frankenland.